Pipifax in Alt Lübars – Ein Dorf am Rande des Urins

Der Verein Natur&Kultur (LabSaal Lübars e.V.) startet mit einem launigen Videoclip und einer Unterschriftenaktion eine Kampagne für die Errichtung einer öffentlichen Toilette in Alt Lübars.

Bereits Mitte April startete der LabSaal seine Initiative zur Realisierung einer öffentlichen Toilette in Alt Lübars. Damit sollte dem großen Besucheraufkommen insbesondere an den Wochenenden Rechnung getragen werden und kommt auch den Busfahrern an der Endhaltestelle zugute.

Der LabSaal e.V. nahm Kontakt zu einigen örtlichen Vertretern der im Bezirk vertretenen Parteien sowie der Bezirksstadträtin für Bauen, Bildung und Kultur auf und fand durchweg Zuspruch zu dem Vorhaben. Allerdings wurden auch diverse Problemlagen skizziert (Denkmalschutz, Anschluss an Medien und Realisierungszeiten). Eine öffentliche Toilette in Alt Lübars stand zu diesem Zeitpunkt nicht auf der bezirklichen und stadtweiten Agenda.

Der Verein bot daraufhin einen gut zugänglichen Standort direkt an der Endhaltestelle der Buslinie 222 auf dem eigenen Gelände für die öffentliche Nutzung an. Auch nahm er Kontakt zur EcoToiletten GmbH auf, um eine autarke, wassersparende Konzeption zu prüfen. Diese Überlegungen wurden vom Bezirksamt als nicht „machbar“ erklärt.

Wie ein Protokoll des bezirklichen Bauausschusses zeigt, wurden Lösungen am Dorfeingang Richtung Blankenfelde ebenfalls als nicht machbar erklärt aufgrund „der Entfernung zu Medienanschlüssen“. Eine weitere Prüfung wurde zugesagt – auf unbestimmte Zeit mit offenem Ausgang.

Unserem dringenden Anliegen kommt derzeit der Umstand entgegen, dass der neue wöchentliche sogenannte Bauernmarkt – nun Wochenmarkt – für dörfliche Aufregung sorgt. Die Toilettenfrage ist hier aber nur ein Teilproblem. Tatsächlich drängen die Marktbesucher mit dem Hinweis „sie haben so viel getrunken, sie müssen jetzt mal auf die Toilette“ in die Gaststätte Alter Dorfkrug und frequentieren dort die bestehenden und denkmalbegründet engen Toilettenverhältnisse. Und an Tagen, an denen der Dorfkrug geschlossen hat, dient häufig das gesamte Gelände rund um den LabSaal als öffentliche Bedürfnisanstalt.

In der Folge der Genehmigung des Marktes soll nun eine Toilette sehr schnell hinter der Dorfschule realisiert werden. Wir sind guter Hoffnung und fordern mit Unterstützung der Öffentlichkeit die Einrichtung einer öffentlichen Toilette für Alt Lübars – auch unabhängig von einem „Wochenmarkt“.

Berlin, 22.08.2021