Im Herbst 1978 kam unter einigen Leuten in Lübars die Idee auf, sich selbstbestimmt, d.h. unabhängig von Parteien, Vereinen und Verbänden für Natur und Kultur zu engagieren. Basisdemokratie war angesagt und klappte sogar – bis auf den heutigen Tag, obwohl die Bürgerinitiative längst ein eingetragener Verein und dieser als gemeinnützig anerkannt ist.

Die LabSaal-Gruppen  bilden mit Ihren Aktivitäten und Angeboten die Basis des Vereinslebens und des öffentlichen Wirkens des Vereins. Der  zweite wichtige Bereich ist das anspruchsvolle und vielfältige Kulturprogramm. Wichtig für die Ökonomie nach dem Kauf des Ensembles Alt Lübars 8 im Jahre 1999 sind die Vermietungen des Saales und die Verpachtung der Gaststätte.